Pro Future Massivhaus

PRO FUTURE MASSIVHAUS

Baubeschreibung für den Hausbau

HAUSBAU
Baubeschreibung
Kompaktansicht
2-Familienhäuser
Häuser mit Einlieger
Effizienzhäuser nach Kfw
Effizienzhaus Kfw 70
Effizienzhaus Kfw 55
Wärmegesetz
Anlage zum Wärmegesetz
Erneuerbare Energie
Solaranlage
Abluftwärme
Holzpellet Heizung
Photovoltaik
Erdwärme Heizung
Regenwassernutzung
Wohnraumlüftung
Hausbau-Materialien
Haus-Impressionen

Sicherheit beim Hausbau

SICHERHEIT

Planungen für Traumhäuser

MASSIVHÄUSER

Baugrundstücke in NRW für Ihr Massivhaus

GRUNDSTÜCKE

Checklisten für den Hausbau

CHECKLISTEN

Hausbaukataloge, Hauskataloge

INFOMATERIAL

Referenzen von Bauherren

MEINUNGEN

Tipps zum Thema Hausbau

TIPPS & TRICKS

Stellenangebote in der Immobilienwirtschaft

STELLENANGEBOT

Inhalt der Seiten der PRO FUTURE MASSIVHAUS

PRESSE & AKTUELLES

Download Formulare und Anträge zum Thema Hausbau

DOWNLOAD

Fragen und Antworten rund um das Massivhaus

FAQ`S

Inhalt der Seiten der PRO FUTURE MASSIVHAUS

INHALT

Architektenhäuser

IMPRESSUM

EFFIZIENZHAUS KFW 55 UND EFFIZIENZHAUS KFW 70.

Effizienshaus 55 und Effizienshaus 70Gemäß dem Gesetz zur Förderung Erneuerbarer Energie in Verbindung mit der Anforderung an die Nutzung von Erneuerbaren Energien unterliegen KFW 55 und KFW 70 Häuser strengen Reglements.
Um für den Bau Ihres Massivhauses einen zinsgünstigen Kredit von der Kfw-Förderbank zu erhalten, müssen strenge Auflagen erfüllt sein.

Was wird gefördert?

Das KFW-Programm fördert den Neubau bzw. Ersterwerb von KfW-Effizienzhäusern 55 und 70.


Was ist ein Effizienzhaus nach KFW 55 / KFW 70 Standard?

Effizienzhäuser nach Kfw-Standard definieren sich aus dem Primärenergiebedarf des Gebäudes gem. der Energieeinsparverordnung (EnEv 2009). KfW-Effizienzhäuser 55 dürfen den Jahres-Primärenergiebedarf von 55 % und den Transmissionswärmeverlust von 70 % der Werte für das Referenzgebäude nach Tabelle 1 der Anlage 1 der EnEV 2009 nicht überschreiten.
KfW-Effizienzhäuser 70 dürfen den Jahres-Primärenergiebedarf von 70 % und den Transmissionswärmeverlust in Höhe von 85 % der errechneten Werte für das Referenzgebäude nach Tabelle 1 der Anlage 1 der EnEV2009 nicht überschreiten.


Wie wird gefördert?

Das KFW 70 Darlehen (Förderprogramm 154)
Vorraussetzungen Förderprogramm Nr. 154 Mit dem Programm werden der Ersterwerb bzw. der Kauf von Wohnungen und Häuser, welche dem KfW 70 Standard entsprechen, gefördert. Das Haus heißt nun "KfW Effizienzhaus 70". Das Förderprogramm gehört zu der Gruppe "Energieeffizient Bauen". Die "70" steht für 70% der nach der aktuellen EnEV zulässigen Höchstwerte, welche nicht überschritten werden dürfen. Der Förderbetrag ist auf 100% der förderfähigen Kosten und maximal 50.000€ begrenzt. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger (dem KfW 60 Darlehen) erfolgt nun eine Auszahlung zu 100% (voher nur 96%). Sollten Sie ein Haus mit 2 Wohneinheiten (z.B. ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung) bauen, so kann der Darlehensbetrag auf 100.000€ verdoppelt werden. Erfreulich ist, dass weiterhin eine unbegrenzte Sondertilgung (100%) möglich ist - Sie können das Darlehen jeder Zeit teilweise oder auch komplett zurückführen - ohne Vorfälligkeitsentschädigung oder sonstigen Strafgebühren. Abhängig von der Gesamtlaufzeit (nicht Zinsbindung!) - es sind bis zu 30 Jahre möglich - des Darlehens besteht die Möglichkeit neben dem obligatorischen ersten tilgungsfreien Anlaufjahr eine tilgungsfreie Zeit von bis zu fünf Jahren zu vereinbaren.
Wichtig: Bei diesem Programm muss der Antrag bereits vor Beginn der Baumaßnahme bzw. Unterzeichnung des Kaufvertrages gestellt werden. Auch bei dieser Variante bekommen Sie den besten Zinssatz - entweder vom Tag des Antragseinganges oder vom Tag der Kreditentscheidung. Die Zahlung der Zins- und Tilgungsrate erfolgt quartalsweise.

Das KFW 55 Darlehen (Förderprogramm 153)
Mit diesem Programm aus der Reihe "Energieeffizient Bauen" werden Häuser und Wohnungen nach dem KfW Effizienzhaus 55 Standard sowie Passivhäuser gefördert. Darlehensnehmer erhalten zinsverbilligte Darlehen von bis zu 50.000€ pro Wohneinheit, jedoch maximal 100% der Kosten, die zur Erreichung des KfW 55 Standards benötigt wurden. So können für ein Zweifamilienhaus beispielsweise bis maximal 100.000€ beantragt werden. Durch die zehnjährige Zinsbindung wird genügend Sicherheit geboten, das uneingeschränkte Sondertilgungsrecht (100%) sorgt aber gleichfalls für größtmögliche Flexibilität. Der Kreditbetrag wird zu 100% ausbezahlt, d.h. es fällt kein Disagio und keine sonstigen Gebühren an. Je nach gewählter Laufzeit - es sind bis zu 30 Jahre möglich - sind tilgungsfreie Zeiten von bis zu 5 Jahren möglich - dies sorgt für eine geringere Belastung in den ersten Jahren. Dies kann gerade bei Paaren in Elternzeit oder anderen Darlehensnehmern, die garantierte Gehaltssteigerungen in den nächsten Jahren in Aussicht haben (z.B. Beamte), sinnvoll sein. Unabhängig von der gewählten Laufzeit ist ein tilgungsfreies Anlaufjahr Pflicht. Im Gegensatz zu den üblichen Rückzahlungsmodalitäten der Hausbanken werden die Annuitäten der Kreditanstalt für Wiederaufbau vierteljährlich bezahlt.
Sie sollten darauf achten das der Antrag vor Beginn der Baumaßnahme gestellt wird.


Für welche Variante soll ich mich entscheiden?

Welche Variante bei Ihrem Bauvorhaben in die nähere Auswahl kommt ist in der Regel nicht pauschal zu beantworten. Viele verschiedene Parameter, wie

  • Größe des Hauses

  • Volumen des Baukörpers

  • Lage des Hauses bezogen auf die Himmelsrichtung

  • Voll-Unterkellert, Teil-Unterkellert oder Gründung auf Bodenplatte

  • Anordnung und Größe der Fenster

  • Erker, Giebel oder Gauben

  • Dachformen und Größe des Dachs

um nur einige zu nennen, spielen hier eine nicht unerhebliche Rolle.

Die nachfolgende Tabelle gibt Ihnen einen ersten Überblick welche Energieformen und welche Kombinationsmöglichkeiten in einem KFW 55 oder KFW 70 Haus zum Einsatz kommen können:

 

EFFIZIENZHAUS KFW 70

 

EFFIZIENZHAUS KFW 55

Haustechnik Konstruktion Haustechnik Konstruktion
Variante 1. Wohnraum Be- und Entlüftung Solarenergie Gas-Brennwert Therme Erhöhte Wärmedämmung   Erdwärmeheizung Wohnraum Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung Solarenergie Mauerwerk mit integrierter Wärmedämmung Wärmeschutzverglasung
Variante 2. Luft- Wärmepumpenanlage Wohnraum Be- und Entlüftung Solarenergie Erhöhte Wärmedämmung   Pelletheizung Wohnraum Be- und Entlüftung Mauerwerk mit integrierter Wärmedämmung Wärmeschutzverglasung
Variante 3. Wohnraum Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung Solarenergie Gas-Brennwert Therme Erhöhte Wärmedämmung   Pelletheizung Wohnraum Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung Mauerwerk mit integrierter Wärmedämmung Wärmeschutzverglasung
Variante 4. Erdwärmeheizung Wohnraum Be- und Entlüftung Wärmedämmung      
Variante 5. Luft- Wärmepumpenanlage Wohnraum Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung Wärmedämmung      

Haustechnik

 

Konstruktion

Solarenergie

Solaranlage   Wärmeschutzverglasung 3-fach Verglasung
Wohnraum Be- und Entlüftung Kontrollierte Wohnraum Be- und Entlüftung   Kalksandstein
Wohnraum Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung Kontrollierte Wohnraum Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung   Mauerwerk mit integrierter Wärmedämmung Speziell wärmegedämmter Mauerstein
Erdwärmeheizung Erdwärmepumpe   Wärmedämmung Wärmedämmung gem. Energiebilanzberechnung
Luft- Wärmepumpenanlage Luft/Wasser-Wärmepumenanlage   Wärmedämmung mit erhöhter Anforderung Wärmedämmung mit erhöhter Stärke / WLG-Gruppe
Gas-Brennwert Therme Gas-Brennwert       
Pelletheizung Pelletheizung        

Die PRO FUTURE MASSIVHAUS setzt schon seit vielen Jahren auf "Erneuerbare Energie". Wir haben für Sie unterschiedliche Pakete, die problemlos ein Effizienzhaus nach KFW 70 oder sogar KFW 55 Standard erreichen, zusammen gestellt. Unsere Architekten beraten Sie gerne zum Thema "Erneuerbare Energie", Effizienzhaus 70 und Effizienzhaus 55 und erarbeiten Ihnen hierzu gerne ein unverbindliches Angebot, dass alle erforderlichen Parameter enthält.


PRO FUTURE MASSIVHAUS GMBH - Niederrheinstraße 71 - 40474 Düsseldorf - Telefon: 0211 - 43 83 09 0


Infomaterial Suchen Kontakt Oben Home