Pro Future Massivhaus

PRO FUTURE MASSIVHAUS

Baubeschreibung für den Hausbau

HAUSBAU

Sicherheit beim Hausbau

SICHERHEIT

Planungen für Traumhäuser

MASSIVHÄUSER

Baugrundstücke in NRW für Ihr Massivhaus

GRUNDSTÜCKE

Checklisten für den Hausbau

CHECKLISTEN

Hausbaukataloge, Hauskataloge

INFOMATERIAL

Baugrundstücke in NRW für Ihr Massivhaus

MEINUNGEN

Tipps zum Thema Hausbau

TIPPS & TRICKS
Baupartner auf einen Blick
Baupartner A-D
Baupartner E-K
Baupartner L-S
Baupartner T-Z
Bücher für Bauherren
Bauherrenforen
Fördermittel Hausbau
Richtlinien zur Förderung
Baufinanzierungsrechner

Stellenangebote in der Immobilienwirtschaft

STELLENANGEBOT

Inhalt der Seiten der PRO FUTURE MASSIVHAUS

PRESSE & AKTUELLES

Download Formulare und Anträge zum Thema Hausbau

DOWNLOAD

Fragen und Antworten rund um das Massivhaus

FAQ`S

Inhalt der Seiten der PRO FUTURE MASSIVHAUS

INHALT

Architektenhäuser

IMPRESSUM

FÖRDERGELDER FÜR ERNEUERBARE ENERGIE FÜR IHR MASSIVHAUS

Die elektrisch angetriebene Wärmepumpe wird ab 1. Januar 2008 wieder vom Bund gefördert! Hierzu erhalten Sie Fördermittel in unterschiedlicher Höhe - abhängig von verschiedenen Faktoren. Eine der Hauptfaktoren ist die Bemessung der beheizten Fläche durch die Wärmepumpenanlage. Genauere Informationen zum Thema "Fördermittel für den Hausbau" gibt Ihnen die Förderrichtlinie.

Folgende Angaben sind ca.-Angaben und können je nach Parametern abweichen:
Für Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpen im Neubau 10 Euro/m² (maximal 2000 Euro) Bei mehr als zwei Wohneinheiten 10% der nachgewiesenen Nettoinvestition.

Für Luft/Wasser-Wärmepumpen im Neubau 5 Euro/m² (maximal 850 Euro)
Bei mehr als zwei Wohneinheiten 10% der nachgewiesenen Nettoinvestition

Förderfähig sind effiziente Wärmepumpen für die Warmwasserbereitung und die Bereitstellung des Heizwärmebedarfs eines Gebäudes.

Voraussetzungen für den Erhalt der Fördermittel sind:

Einbau eines Strom- und Wärmemengenzählers für elektrisch angetriebene Wärmepumpen zur Bestimmung der Jahres-arbeitszahl gemäß VDI 4650, Vorliegen einer Fachunternehmererklärung des folgenden Inhalts:
Nachweis einer Jahresarbeitszahl von mindestens 4,0 bei Sole/ Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpen im Neubau bzw. mindestens 3,7 im Gebäudebestand, bei Luft/Wasserwärmepumpen von mindestens 3,5 im Neubau bzw. 3,3 im Gebäudebestand.

· Der hydraulische Abgleich der Heizungsanlage wurde durchgeführt.
· Die Heizkurve der Heizungsanlage wurde an das entsprechende Gebäude angepasst.
· Für erhöhte Jahresarbeitszahlen (siehe Förderrichtlinie) erhöht sich die Förderung um 50%.

Antrag für Fördermittel

Weiterhin fördern Bundesländer, Kommunen und Energieversorger den Einbau von Wärmepumpen. In folgenden Datenbanken kann eine eventuelle Förderung der eigenen Anlage ermittelt werden:

Fördermitteldatenbank zur Ermittlung der Fördergelder und des Umfangs der Fördermittel
Hersteller von Anlagen für "Erneuerbare Energie" für Ihr Massivhaus.
Finanzierungsmittel für Anlagen im Bereich "Erneuerbare Energie". Informationen und Tabellen.


PRO FUTURE MASSIVHAUS GMBH - Niederrheinstraße 71 - 40474 Düsseldorf - Telefon: 0211 - 43 83 09 0


Infomaterial Suchen Drucken Kontakt Oben Home